Gottesdienst

Besonderheiten während der Corona-Zeit
Aktuell feiern wir Gottesdienste wieder vor Ort + im Rahmen unser technischen Möglichkeiten live per Skype Videokonferenz. Zur Teilnahme am Stream kannst Du den Skype Link hier anfordern. Wer direkt am Gottesdienst teilnehmen möchte, muss sich derzeit im Vorfeld bei Uwe Nürnberger (Email od Tel.: 03513117121) anmelden.

Was wäre der Mensch nur ohne Gott?
Welche Hoffnung hätte ein Christ nur ohne Jesus Christus?
Wo bliebe die Erkenntnis der Heiligen Schrift ohne den gegebenen Heiligen Geist?
Es gibt so viele Dinge, die wir allein Gottes Handeln zu verdanken haben. An denen wir Christen uns an unserem Schöpfer und Herrn erfreuen. All das drückt sich in unserem sonntäglichen Gottesdienst aus. Es ist „ein“ Dienst an Gott, indem wir uns in Gemeinschaft und in der Öffentlichkeit zum Anbeten, Danken, Lobpreisen, ja dem Gebet insgesamt zusammenfinden und uns Gottes Taten erinnern.

Aus diesem Grund feiern wir jeden Sonntag Gottesdienst im alten Sachsenwerk. Dazu bist du herzlichst eingeladen mit dabei zu sein und gemeinschaftlich diesen Gott anzubeten.

Predigt

jeden Sonntag ab 10:30 Uhr,
Aktuelle Informationen erfährst Du in unserem Terminkalender

Dabei feiern wir sonntags zusammen das Abendmahl, immer* von 9:30-10:15 Uhr. Jesus hatte es damals mit seinen Nachfolgern, den Jüngern, im Rahmen des jüdischen Passa zelebriert und ihnen gesagt:

tut das immer wieder, um euch an mich zu erinnern

Lukas 22,19

Prinzipiell darf beim Abendmahl jeder aktiv teilnehmen, der Jesus Christus als seinen Herrn bekannt hat und getauft worden ist. Denn nur für ihn ist es ein Gedächtnismahl an den Tod und die Auferstehung Jesu Christi. Nur für ihn ist es ein Verkündigen der Befreiung von Schuld vor Gott. Ja, nur für ihn ist es das Bekenntnis eines bestehenden neuen Bundes mit Gott (Mt, 26,28).
Doch Gleichzeitig birgt sich im feiern des Abendmahl auch ein Ausblick auf die Ewigkeit und dem Wiedersehen mit dem Sohn Gottes (Lk. 22,16). Dann werden wir wieder mit ihm gemeinsam zusammen sein und in voller Erfüllung dieses Fest feiern.
Und damit auch wirklich jeder hier und jetzt teilnehmen kann, setzen wir statt Wein Traubensaft und statt Bäckerbrot glutenfreies Matzen ein.

Abendmahl

jeden Sonntag ab 9:30 Uhr Anbetungs- und Abendmahlsfeier,
außer am 1. Sonntag des Monats

Doch als Gottesdienst werden im Neuen Testament nie einzelne Zusammenkünfte von Christen genannt. Sie sind doch nur Teilstücke des Gottesdienstes, welcher das ganze Leben umspannt.

„Unser ganzes Leben soll ein Gottesdienst sein.“

vgl. Römerbrief 12,1

Daher hat der Treff am Sonntag den Anspruch dich genau dafür auszurüsten. Durch die Verkündigung aus Gottes Wort und durch die Gemeinschaft mit Glaubensgeschwistern, findest du Impulse für deine Woche und dein ganzes Leben.
Also, Herzliche Einladung zum Predigtgottesdienst, jeden Sonntag ab 10:30 Uhr.
Eine einzelne Predigt dauert zwischen 30-45 Minuten und ist von einem Rahmenprogramm begleitet, sodass gegen 11:45 Uhr noch genügend Zeit zum Austausch darüber bleibt.

Für Kinder

In der Zeit während des Predigtgottesdienst findet für verschiedene Altersgruppen ein Kinderprogramm statt.

Redebedarf?

Eine gute Möglichkeit ist nach dem Gottesdienst bei Kaffee & Snacks zum Obstkorb miteinander plaudern.
Oder sogar jeden ersten Sonntag im Monat beim gemeinsamen Mittagessen.