Gemeindeblatt Juli 2014

Die Bibelstelle aus Matthäus 28,18-20 gibt uns als Gemeinde für das Jahr 2014 Orientierung. Im Monat Juli erscheint dazu ein weiterer Gedanke  im Gemeindeblatt. Diesmal findet Stefan zum Abschnitt: „lehrt sie“ einige praktische Anwendungen. Zudem berichten wir über die letzte Taufe im Juni. Johannes gibt uns ein Einblick in sein bald beginnenden FSJ bei Operation Mobilisation und Familie Letzel schreibt von ihren Erlebnissen in Frankreich. Das Gemeindeblatt erhalten eingeloggte Mitglieder als Download oder in gedruckter Form bei unseren Gottesdiensten.

Editorial „lehrt sie“

Seneca, der etwa zur selben Zeit wie Jesus geboren wurde, sagte einmal: Beim Lehren lernt man. Manch einer ist froh, wenn nun erst einmal die Schule vorbei ist, Semesterferien beginnen, das Lernen ein Ende hat oder wenigstens pausiert. Ist nun auch erst mal gut mit Lehren und Lernen in der Gemeinde?
Jesus trat auf [die Jünger] zu und sagte: „[…] Darum macht die Menschen zu meinen Jüngern […] und sie lehrt, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe… – Mt 28,18-20
Jesus machte mit seinem Auftrag deutlich, dass seine Gemeinde auch eine Art Schule ist. IHM war es wichtig, dass Lehre weitergegeben wird, dass wir weitergeben, was wir gelernt haben und er seinen ersten Jüngern geboten hat. Eine scheinbar endlose Staffelübergabe, die von uns bis in diese ersten Tage der Gemeinde zurückreicht. Und das muss nicht immer groß daherkommen. Vieles auf diesem Gebiet findet eher unscheinbar in persönlichen Gesprächen, bei Wanderungen und Hausarbeiten, bei Mahlzeiten und Autoreparaturen statt. Und immer lernt der Lehrende selbst mindestens ebensoviel dabei. Andererseits ist es wichtig, das Richtige zu lehren, darum zu ringen, dass es „gesunde Lehre“ ist, wie Paulus sagt (2.Tim 4,3; Tit 2,1) und nichts Wichtiges dabei übersehen wird.
Setze alles daran, dich Gott als bewährter Mitarbeiter zur Verfügung zu stellen, der sich für sein Tun nicht schämen muss und das Wort der Wahrheit klar und unverkürzt vertritt. – 2.Tim 2,15
Denn ich bin meinem Auftrag nicht untreu gewesen, sondern habe euch den Plan Gottes in seinem ganzen Umfang verkündet. – Apg 20,27
Für diese Dinge sind vor allem die Hirten-Lehrer (Eph 4,11) der Gemeinde verantwortlich. Jeder aber ist von Jesus dazu aufgefordert, das was er schon gelernt hat, auch weiterzusagen und anderen dadurch Lehrer und zugleich Helfer und Diener zu sein. Das kannst du und und das kann ich, egal ob wir gerade erst oder schon längst Christen geworden sind. Werden wir einfühlsame und bescheidene Lehrer, indem wir immer auch Schüler bleiben! Und geben wir den Staffelstab weiter und achten dabei auf die Gesundheit unseres Herzens und unserer Lehre! (1.Tim 4,16)